karenmillensale26

karenmillensale26

Erdogan will Abtreibungsrecht Karen Millen Dresses versch?rfen

http://www.karenmillendressesinuk.com In der Türkei ist ein neuer Streit über das Abtreibungsrecht entbrannt. Karen Millen Dresses Ministerpr?sident Erdogan will die seit bald 30 Jahren geltende liberale Regelung kippen. ?ffentlich bezeichnete er Schwangerschaftsabbrüche als Mord. Nun gehen die Frauen auf die Stra?e.
Tausende, überwiegend jüngere Frauen, demonstrierten am Sonntagnachmittag in Istanbul gegen ein drohendes Abtreibungsverbot. "Mein Bauch, meine Entscheidung" war einer der Hauptslogans der Veranstaltung. Aber auch direkte Verweise auf Erdogan, Karen Millen Dress wie "Bist du der Hüter meiner Vagina?" machten die Runde. W?hrend der Protest in Istanbul friedlich und unbehelligt von der Polizei über die Bühne ging, war es zuvor in Ankara und Eskisehir zu massiven übergriffen der Polizei auf kleinere Demonstrationen gekommen. Bilder von jungen Frauen in Handschellen kursierten und schürten die Wut auf die Regierung nur noch mehr
Doch nicht nur Feministinnen oder Frauenaktivistinnen protestieren, auch die ?rztekammer und der Gyn?kologenverband wandten sich mit scharfen Protestnoten gegen das beabsichtigte Abtreibungsverbot. Mehr als 70.000 Tote Frauen weltweit seien jedes Jahr in den L?ndern zu beklagen, die Abtreibungen verbieten und Frauen damit in die Arme von Kurpfuschern treiben, rechneten die Gyn?kologen der Regierung vor. Vor der Aufhebung des Verbotes 1983, seien auch in der Türkei jedes Jahr mehrere tausend Frauen durch einen unsachgem??en Eingriff gestorben.
Die Debatte, die nun tobt, entstand durch einen Vergleich Erdogans, Karen Millen den selbst ein Sprecher der EU in Ankara als besonders geschmacklos bezeichnete. Der islamisch-konservative Ministerpr?sident setzte Abtreibungen in Relation zu einem Massaker an Zivilisten.Karen Millen Dresses Tayyip Erdogan steht seit Monaten unter Druck, weil seine Regierung nicht willens ist, einen tragischen Unglücksfall aufzukl?ren, bei dem die türkische Luftwaffe im Dezember letzten Jahren irrtümlich 34 kurdische Jugendliche t?tete, weil sie sie für eine Guerillagruppe der PKK hielt. Auf Angriffe der Opposition antwortete Erdogan vor einer Woche: "Ihr redet immer von Uludere (das ist der Ort, an dem die Jugendlichen starben) durch Abtreibung finden in unserem Land doch t?glich Morde statt".
Was zun?chst wie eine Ablenkung von der kurdischen Misere klang, bekam aber schon wenige Tage sp?ter eine Eigendynamik. Mehrere Minister aus Erdogans Kabinett griffen das Abtreibungsthema auf und Gesundheitsminister Recep Akdag verkündete pl?tzlich, sein Ministerium arbeite bereits an einem Gesetzentwurf, der noch in diesem Monat ins Kabinett kommen solle. Er pers?nlich, so Akdag, halte Abtreibungen nur dann für zul?ssig, wenn das Leben der Mutter gef?hrdet sei. Selbst nach Vergewaltigungen sah Akdag keinen Grund für eine Abtreibung. "Wenn die Mutter das Kind nicht will, kann sich der Staat darum kümmern" verkündete er. "Wer die Heimerziehung in der Türkei kenne", schrieb daraufhin einer der bekanntesten Kolumnisten der Türkei, Mehmet Ali Birand, "wei?, was für einen Unfug Akdag redet".
Wie Abtreibung zum Landesverrat wird
Doch auch Erdogan legte noch einmal nach. Für ihn haben Abtreibungen nicht nur eine moralische, sondern auch eine strategische Komponente. Die Türkei lebe von ihrer jungen, dynamischen Bev?lkerung. Abtreibungen würden mithin das Bev?lkerungswachtum schm?lern und damit dem Land schaden. Bei Erdogan wurden aus Abtreibungsbefürwortern flugs Landesverr?ter.
Die Pointe an dieser Argumentation ist, dass Abtreibungen 1983 just unter der Regie der türkischen Gener?le, die sich 1980 an die Macht geputscht hatten, legalisiert wurden. Nicht zuletzt unter dem Eindruck der vielen Todesf?lle bei illegalen Schwangerschaftsabbrüchen, wurden Abtreibungen innerhalb der ersten zehn Wochen der Schwangerschaft ohne Einschr?nkung legalisiert. Das lag aber nicht nur daran, dass das angeblich laizistische Milit?r damit keine moralischen Probleme hatte - sondern auch an der Religion. Fast nirgendwo in muslimischen L?ndern wurde und wird über Schwangerschaftsabbrüche so erbittert debattiert wie in christlichen L?ndern. Das liegt daran, dass nach der Mehrheitsmeinung im Islam dem ungeborenen F?tus erst nach mehreren Wochen, manche sprechen sogar vom vierten oder fünften Monat, eine Seele eingehaucht wird. Vorher k?nne man noch nicht von menschlichem Leben sprechen.
Muslimische Frauen gegen Abtreibungsverbot
Deshalb sind jetzt selbst muslimische Frauenverb?nde unter den Kritikern des Verbotsvorhabens. Eine breite Plattform von Frauenverb?nden hat einen offenen Brief an Erdogan verfasst. Darin fordern sie den Ministerpr?sidenten auf, den K?rper der Frauen nicht für die Politik zu benutzen. Denn das sei dann ein gro?er Rückschritt für die Entwicklung des Landes. Stattdessen sollte in Schulen und anderen Institutionen lieber besser über Verhütung informiert werden, und mehr in die Bildung von M?dchen investiert werden. "Was tun Sie eigentlich dagegen, dass jeden Tag in der Türkei mindestens eine Frau von ihrem Mann oder einem anderen Verwandten ermordet wird", fragen die Frauenverb?nde den Ministerpr?sidenten.
Samstag ?u?erte sich auch die prominente Schriftstellerin Elif Safak, die bislang eher zur liberalen Unterstützerszene Erdogans geh?rt. "Es ist für jede Frau schwierig, über Abtreibung ?ffentlich zu reden, schrieb sie. Ich will deshalb nur eins dazu sagen: Verbietet auf keinen Fall Abtreibungen".
W?hrend M?nner und vor allem m?nnliche Politiker mit dem Thema spielen, gehe es für Frauen um Leben oder Tod. "Das betrifft vor allem diejenigen Frauen aus armen Verh?ltnissen, die sowieso schon am meisten unter dem Patriarchat leiden". Wird Abtreibung verboten, seien es genau diese Frauen, die wieder zu Todesopfern illegaler Pfuscher würden.
Angesichts dieser massiven Proteste ist Gesundheitsminister Recep Akdag erst einmal zurückgerudert. "Noch steht nicht genau fest, was in dem neuen Gesetz stehen wird", erkl?rte er am Wochenende.
回到此页首

留言

发表留言


只对管理员显示

引用

引用 URL
http://karenmillensale26.blog.fc2blog.us/tb.php/51-77dae602
引用此文章(FC2博客用户)
回到此页首

自我介绍

karenmillensale26

Author:karenmillensale26
欢迎来到FC2博客!

最新文章

最新留言

最新引用

月份存档

类别

未分类 (139)

搜索栏

RSS链接

链接

将此博客添加到链接

加为博客好友

和此人成为博客好友